leben & liebe sex & flirten

Arschloch-Frau, Teil 3: Wie du mit ihren Spielchen umgehst!

Du bist also auf die Spielchen einer Arschloch Frau reingefallen, welche das sind, hast du im ersten Teil erfahren. Im zweiten Teil habe ich dir gezeigt, wie sie tickt und wie du besser nicht auf ihr Verhalten reagierst.

Im dritten Teil gibt es nun die Antwort auf die alles entscheidende Frage: Wie verhinderst du nun, dass dich Arschloch-Frauen immer wieder um den Finger wickeln?

Die Lösung auf lange Sicht: Ein guter Radar und ein gutes Selbstvertrauen ohne Helfersyndrom-Einschlag.

Was dich von Männern unterscheidet, die nicht mit sich spielen lassen

Wir müssen uns also die Frage stellen: Wie würde  ein souveräner Mann reagieren, wenn er auf eine Arschloch-Frau trifft?

Würde er alles tun, um so eine Frau zu erobern? Eine Frau, die offensichtlich Defizite hat und andere manipuliert, um Aufmerksamkeit zu bekommen? Würde er versuchen, sie zu ändern? Oder ihr nachlaufen und ihr seine Liebe beweisen, egal wie sehr sie seine Gefühle mit Füßen tritt? Ihr helfen und sie aus ihrem Sumpf herausziehen wollen, bis er selbst mit untergeht?

Nein, er würde ihre Spielchen in Windeseile durchschauen, sie in die Wüste schicken und sich mit Frauen und Dingen beschäftigen, die ihm Freude bereiten!

(Übrigens: Ich habe im zweiten Teil schon ausführlich darüber geschrieben, wie du nicht mit ihr umgehen solltest. Leider gibt es viel zu viele Männer, die das ignorieren und denken, sie wüssten es besser. Wenn du zu dieser Sorte gehörst, also dich an ihr rächen willst oder glaubst, du kannst sie tatsächlich noch überzeugen, hör auf, weiterzulesen. Deine Zeit ist besser investiert, wenn du sie weiterhin in deinen Liebesk(r)ampf steckst. Wenn du echt Interesse dran hast, aus der Situation rauszukommen, lies weiter!)

Woran hakt es? Das Samariter-Syndrom

Immer wieder schreiben mir Männer, die sich fragen: “Kann ich dieser Frau nicht helfen?” Sie wollen die Frau retten, in die sie verknallt sind und ganz oft denken sie auch, die Frau würde das alles gar nicht absichtlich machen. Ich bin absolut davon überzeugt, dass du dieser Frau nicht helfen kannst. Ganz im Gegenteil, je mehr du um sie kämpfst, desto weniger Reiz wirst du auf sie ausüben. Es wird wahrscheinlich so sein, dass sie dich dann aber umso lieber warm hält, weil sie sieht, dass du alles für sie tust. Das schmeichelt einerseits ihrem Ego, andererseits ist es auch unheimlich praktisch, wenn du ihr Depp vom Dienst bist. 

Konkrete Tipps im Umgang mit der Arschloch-Frau

So, die ganzen Analysen geben dir vielleicht Aufschluss darüber, warum du auf die Spielchen einer Frau reingefallen bist, helfen dir aber natürlich noch nicht weiter. Denn du bist ja (im Moment noch) nicht der Typ, mit dem nicht gespielt wird. Sondern ausgeliefert, weil du gerade bis über beide Ohren in deine Traumfrau verknallt bist. Das ist echt eine Scheiß-Situation! Keine Sorge –  es gibt Hoffnung!

Sollst du den Kontakt überhaupt aufrechterhalten?

Diese Frage lässt sich nicht so pauschal beantworten. Wenn du total verknallt bist, stehen die Chancen sehr schlecht, dass du ihr so cool begegnen kannst, dass ihr Verhalten dir nicht weh tut. Wenn du schon emotionalen Abstand gewonnen hast, gibt es durchaus ein paar Strategien, um ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen und eine Freundschaft aufzubauen. Das zahlt sich jedoch nur aus, wenn du sie als Mensch (nicht als Frau, weil sexy und so) richtig magst und sie dir auch als Freundin ans Herz gewachsen ist. Außerdem muss dir bewusst sein, dass du dich damit genauso verstellst, diese Fassade vielleicht nicht ewig aufrechterhalten kannst und wieder verletzt wirst. 

Kommunikation mit der Arschloch-Frau

Sei freundlich, aber bestimmt und höre jederzeit auf DEINE Bedürfnisse. Gehe auf keines ihrer Spielchen ein (diese findest du im ersten Teil), lass dich nicht einwickeln. Sie wird versuchen, dich immer wieder zu manipulieren. Wenn sie auf Instagram ein sexy Foto von sich postet, hinterlasse keinen Kommentar, wie hübsch sie doch ist. Wenn sie dich bittet, etwas für sie zu erledigen, schmeiße nicht alle deine Pläne um, um ihren Wünschen gerecht zu werden. Bleib bei allem, was du tust, höflich und gehe nicht auf sie ein, wenn sie manipulativ ist. Hab kein Verständnis für Eskapaden. Setze ihr Grenzen, wenn sie unfreundlich ist und sage ihr ruhig, dass dich das stört. Sprich ihr nicht nach dem Mund, sondern vertritt deine eigene Meinung – finde nicht alles automatisch gut, was sie toll findet.

Willst du Racheengel spielen?

Ich kann es gut verstehen, wenn sie dir weh getan hat und du ihr auch weh tun willst. Diese Gefühle sind menschlich und wir alle haben schon übelste Rachepläne geschmiedet und sie dann Gott sei Dank doch nicht umgesetzt. Aus Rache kann langfristig nichts Gutes entstehen. Vielleicht wird dir so etwas kurzfristig Genugtuung geben, über kurz oder lang wird es dir selbst aber am meisten schaden – du weißt schon, Karma und so. 

Was tun bei heftigem Liebeskummer?

Das beste Rezept gegen akuten Liebeskummer ist wohl die Ablenkung. Sieh zu, dass deine Tage verplant sind und verbringe sie nicht alleine zu Hause. Verbringe sie möglichst überhaupt nicht allein, wenn du anfällig für Grübeleien bist.

Stürze dich ins Nachtleben, vögle dich durch deine halbe Stadt (ohne zu verletzen, bitte!) melde dich auf Dating-Portalen an und flirte, was das Zeug hält! 

Mach das, was dich glücklich macht. Sauf dir vielleicht nicht jedes Wochenende die Hucke voll und dröhn dir nicht den Schädel mit Drogen zu sondern mache auch mal was Sinnvolles!

Was auch toll hilft: Widme dich ausgiebig deinem Hobby oder nimm die Liebeskummerphase als Anlass, dir ein neues zu suchen. Vor allem beim Sport lernst du wieder, deinen Körper richtig zu spüren!

Betrachte die Situation nüchtern, stocknüchtern!

Ja, du bist gerade bis über beide Ohren verknallt und alles an und in dir will einfach zu ihr. Versuche dennoch, die Situation realistisch zu betrachten. Und so detailliert wie möglich! Warum willst du diese Frau? Sei ehrlich zu dir!

Mir selbst ist es schon öfter so gegangen, dass ich in einen Typen verschossen war, der mir nichts, aber absolut nichts hätte geben können. Aber Hormone sind eben gleich große Arschlöcher, wie Menschen, die spielen! 

Frage dich: Magst oder liebst du sie wirklich oder hat sie nur so einen Reiz weil du sie nicht haben kannst? Willst du dich selbst damit aufwerten, indem du sie endlich kriegst? Was würde passieren, wenn ihr zusammenkommt? Glaubst du, sie würde mit den Spielchen aufhören? Könnte sie dir überhaupt richtige Liebe schenken und auf deine Bedürfnisse eingehen? Würde sie dein Leben bereichern oder es dir gar nur erschweren? Wärst du unglücklich oder eifersüchtig, weil du weißt, dass sie andauernde Bestätigung von anderen braucht?

Wirst du jemals eine normale Frau bekommen?

Ja, natürlich! Aber nicht, indem du kämpfst und dich verkrampfst! Vergiss diese eine Frau erst mal. Scher nicht alle Frauen über einen Kamm, nur weil diese eine Frau dir weh getan hat und du es zugelassen hast. Bemitleide dich auch nicht selbst und sei nicht hasserfüllt oder enttäuscht. Aber wenn du diese Gefühle nicht abstellen kannst, dann hör ein Weilchen auf, dich überhaupt mit Frauen zu beschäftigen.  Kümmere dich jetzt erst einmal um dich und lass die Frauen Frauen sein.

Stell dich selbst in den Fokus!

Es ist ein bisschen paradox, aber: Je mehr du dich um dich kümmerst und aufhörst, dich zwanghaft mit Frauen beschäftigst, desto interessanter wirst du für Frauen, vor allem für solche, die geistige Reife besitzen. Du als Mann bist spannend, wenn du ein eigenständiges, cooles Leben hast.

Viele Männer reden sich darauf hinaus, dass Frauen ohnehin nur Geld und Materielles wollen und schieben das schön als Ausrede vor, um sich nicht mit sich selbst beschäftigen zu müssen. Weißt du, es mag solche Frauen geben, die drauf aus sind. Vielleicht gibt es als Gegenstücke aber auch Männer, die Frauen halt gerne aushalten und sich die Liebe erkaufen wollen. Ich würde das für mich aber so nicht wollen und du wahrscheinlich auch nicht.

Was uns Frauen – die meisten zumindest –  interessiert, sind Männer, die sich für ihre Sache begeistern können und voll darin aufgehen. Ich mag es nicht, sich selbst für andere zu verändern – lerne dich richtig mögen und bleib bei dir!

Die Arschloch-Frau-Reihe ist hier leider zu Ende! Doch es gibt gute Nachrichten: Auf meinem Blog Frauen verstehen gibt es noch viel mehr Tipps – wie du zum Mann wirst, der sich selbst treu bleibt und sich nicht mehr manipulieren lässt!

Auf Frauen verstehen weiterlesen:

Sie schreibt nicht zurück? Wie du es schaffst, nicht wahnsinnig zu werden!

Frauen online kennenlernen: Das perfekte Profil

Stehen Frauen auf Arschlöcher? Wie du auch als netter Mann punktest!

 

1 Kommentar zu “Arschloch-Frau, Teil 3: Wie du mit ihren Spielchen umgehst!

  1. Pingback: Arschloch-Frau: Wie du erkennst, dass sie nur mit dir spielt! -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.