haltung & verhalten pipapolitik weiblichkeit

zahmes lämmchen? wecke die löwin in dir!

Nein, du musst nicht dein ganzes Leben umkrempeln, damit aus dir eine Löwin wird. Aber nimm dir doch ein Beispiel an der wilden Katze und lass die Lämmchen weiter dumm blöken. 

Wie das geht?

 

lass dich nicht jagen! sei selbst die jägerin! Das gilt für viele Bereiche des Lebens. Pfeife auf Regeln, die dir die Gesellschaft aufzwingt. Vergiss ein für alle Mal idiotisches Lämmchen-Getue. Wenn dir ein Mann gefällt, sprich ihn an. Wenn du eine Gehaltserhöhung willst, gehe von dir aus auf deine/n Vorgesetze/n zu. Und so weiter.

 

sei frei. Lass dich nicht einsperren. Rede dir nicht ein, dass du eine schlechte Mutter, Ehefrau oder Freundin bist, nur weil du auch Abende mit dir allein oder deinen Freundinnen verbringen willst. Und auch, wenn Kompromisse notwendig sind: Triff deine Entscheidungen so, dass sie sich auch immer für dich gut anfühlen.

 

bleib cool. Hast du schon mal eine aufgeregte Löwin gesehen, die die Nerven geschmissen hat? In vielen Lebenssituationen hilft Coolness. Sei gelassen, frei nach dem Motto: Was kümmert es die Löwin, was die Lämmer über sie denken!

 

werde stark. Das bedeutet nicht, dass du die Starke spielen sollst, wenn du dich schwach fühlst. Aber höre auf, über Belangloses zu jammern und konzentriere dich auf das Positive. Arbeite an deiner geistigen und mentalen Stärke. Suche dir eine Leidenschaft, die dich erfüllt. Das kann Sport sein oder Musik, Bücher oder Stricken. Was auch immer dir Kraft und Energie gibt.

 

verteidige dein revier. Was deins ist, ist deins. Verzichte nicht für andere und lass dir nichts wegnehmen. (Bei mir ist es meistens das Essen). Sei nicht gierig aber nimm dir, was dir zusteht. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

 

nimm raum ein. Frauen nehmen viel zu oft zu wenig Raum ein und werden so häufig übersehen. Das gilt für den Job und auch im Privatleben. Sei dir deiner Erscheinung bewusst und betrete Räume mit hoch erhobenem Haupt. Genieße die Aufmerksamkeit, anstatt dich dafür zu schämen.

 

tue nichts, nur um den männchen zu gefallen. Dieser Punkt ist wohl selbsterklärend. Klar kannst und sollst und darfst du dich für dich und auch für andere aufputzen. Aber mach es nicht nur für die Männchen. Und auch nicht, um andere Löwinnen ausstechen oder beeindrucken zu wollen.

 

folge deiner intuition. Ich bin sehr oft auf die Schnauze gefallen, weil ich meine Intuition schlicht ignoriert habe. Höre auf dein Bauchgefühl und vertraue darauf! Es gibt uns sehr zuverlässig vor, was uns guttut oder auch schadet.

 

beschütze schwächere! „Stark wie eine Löwin.“  „Wie eine Löwin, die um ihre Jungen kämpft.“ Diese Metaphern kommen nicht von irgendwoher! Wenn du dich für etwas einsetzt, dann bündle all deine Kraft und genieße deine Stärke. Schau nicht weg, wenn Schwächeren Unrecht geschieht, sondern hilf ihnen! Natürlich nur, wenn du dich dabei nicht selbst in Gefahr begibst.

 

beiße und kratze – wehre dich! Nicht grundsätzlich – aber in Notsituationen! Zu viele Frauen verfallen in Schockstarre, wenn sie angegriffen werden. Lasse das im Ernstfall nicht zu!

 

traue dich, mutig zu sein! Wir sind nicht von Grund auf feige oder mutig. Mut zu sein, ist immer wieder eine individuelle Entscheidung. Spring öfter mal über deinen Schatten. Auch wenn du Angst hast! 

 

brülle! Was ich immer wieder und unermüdlich jeder Frau vermitteln will: Mach bitte den Mund auf! Es kann bedeuten, dass du dich lauthals wehrst, wenn dich zum Beispiel jemand belästigt. Es heißt aber auch, dass du anderen Menschen gegenüber offen bist und Klartext redest! Niemand weiß, was du fühlst, wenn du es nicht sagst. (Und nein, auch der männliche Löwe an deiner Seite kann deine Gedanken nicht lesen!)

 

 Lust auf noch mehr pipapolitik?

 

 

bild: pixabay/jamesjester

0 Kommentare zu “zahmes lämmchen? wecke die löwin in dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.